Geschichte

„Die Beschäftigung mit der Vergangenheit dient der Orientierung in der Zukunft.“ (RLP Geschichte)

Beginnend mit der Sekundarstufe 1 wird das Fach Geschichte als eigenständiges Fach von der siebten bis zur zwölften Klasse unterrichtet und kann auch Abiturprüfungsfach sein.

Die Schülerinnen und Schüler sollen Kenntnisse über historische Ereignisse, Zusammenhänge, Prozesse und Strukturen erwerben und ihr individuelles Geschichtsbewusstsein entwickeln.

Unterschiedliche Herangehensweisen (Epochenüberblicke, Epochenvertiefungen, Längs -oder Querschnitte) und fächerübergreifende Module mit Geografie und Politischer Bildung haben das Ziel, eine Multiperspektivität zu fördern. Gemeinsame Auftaktveranstaltungen für die fächerübergreifende Module sollen fester Bestandteil des Exkursionsprogrammes im Fach Geschichte werden. Daneben werden weitere regionalgeschichtliche, außerschulische Lernorte (Museen, Gedenkstätten, Denkmäler ...) eingebunden, um Geschichte erlebbar und nachvollziehbar für die Heranwachsenden werden zu lassen.

Gezieltes Methodentraining bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeit in der Gymnasialen Oberstufe vor, in der Geschichte für alle verpflichtend zu belegen ist.

Moderne Lehrwerke und unterschiedliche Schüleraktivitäten (Gruppenarbeit, unterschiedliche Präsentationsformen, der Einsatz digitaler oder Internetmaterialien) sollen einen abwechslungsreichen Unterricht unterstützen.

Derzeit arbeiten wir mit dem Lehrwerk; „Das waren Zeiten 1 und 2“ in der der Ausgabe für Berlin/Brandenburg vom Buchner -Verlag.

FachlehrerInnen:     Frau Mager

                                Frau Porzucek

                                Herr Baumgard

                                              

nach oben